10 Dinge, die einen guten Geburtsvorbereitungskurs ausmachen

(Artikel + VIDEO) Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt auch im Bezug auf den richtigen Geburtsvorbereitungskurs – doch oft werden die verschiendenen Kursarten von der Schwangeren übersehen oder sind nicht bekannt und man geht den zunächst naheliegenden Weg zum Kurs vor Ort. Im Gespräch mit meinen Teilnehmerinnen stelle ich leider überraschend häufig fest, dass genau das im Nachgang bereut wurde. Häufigste Rückmeldung bei einer zu schnellen Kurswahl: „Jetzt weiß ich, wie ein Kreißsaal aussieht und wann ich mich anmelden muss… sonst nichts“. In diesem Artikel schauen wir ganz genau auf die 10 Dinge, die einen guten Geburtsvorbereitungskurs ausmachen, um eine schöne, bewusste und angstfreie Geburt zu erleben.

Welche Kursangebote gibt es?

Die Schwangerschaft ist ein wundervoller, spannender und einzigartiger Lebensabschnitt, doch neben der großen Vorfreude sind auch Fragen und Unsicherheiten ganz normal. Nicht zuletzt empfinden viele Schwangeren eine gewisse Angst vor der Geburt und sehen diesem Tag deshalb mit einem Gefühl der Unsicherheit im Bauch entgegen. Inzwischen gibt es jedoch viele verschiedene Angebote, sodass man schnell mal den Überblick verlieren kann, welcher Kurs denn jetzt der Beste und wirklich passende für einen selbst ist … und was eine wirklich gute Geburtsvorbereitung überhaupt ausmacht. Häufige Fragen sind:

  • Welche Kursangebote zur Geburtsvorbereitung gibt es?
  • Warum ist ein Online-Geburtsvorbereitungskurs sehr sinnvoll?
  • Was ist bei einem Geburtsvorbereitungskurs entscheidend?

Die Angebote im Bezug auf Geburtsvorbereitungskurse sind vielzählig. Häufig werden diese ab dem 6. oder 7. Monat angeboten und die Stunden verteilen sich über mehrere Wochen. Alternativ gibt es auch Wochenendkurse, bei denen das gesamte Wissen dann über zwei Tage vermittelt wird. Diese Kurse finden entweder in einer Hebammenpraxis oder in einer Geburtsklinik statt. In Geburtshäusern findet man auch entsprechende Angebote dazu.

Häufig sind diese Kurse schon sehr schnell ausgebucht und man muss froh sein, überhaupt noch einen freien Platz zu finden. Ganz gleich, wie sich dieser in den persönlichen Terminkalender und in das Berufsleben einpassen lässt. Unabhängig davon, ob man einen Termin bekommt, stellt sich nun die Frage, ob dies auch der richtige Kurs für Dich ist?

Warum ein Online-Geburtsvorbereitungskurs sinnvoll ist

Online Geburtsvorbereitungskurse erfreuen sich inzwischen einer großer Beliebtheit. Sie bieten sehr viele Vorteile, die man bei einem Kurs vor Ort nicht hat. Außerdem ist ein videobasierter Kurs auch sehr angenehm, wenn man den Kurs Stück für Stück in seinem eigenen Tempo machen möchte und so auch ohne Mehraufwand und Kosten den Partner direkt mit einbinden kann.  Dazu sind sie an kein Start- und Enddatum gekoppelt und können flexibel und ohne Stress direkt von der eigenen Couch gemacht werden, auch mit dem Partner oder der Freundin gemeinsam.

Du kennst den CleverMom Onlinekurs noch nicht? Jetzt kennenlernen und mit Garantie buchen: CleverMom Premium Geburtsvorbereitung inkl. 1:1 Beratung

Was bei einem Geburtsvorbereitungskurs entscheidend ist

Im Gespräch mit Sarah Löwenstein von Geburtsvorbereitungskurse-Online.de, Kurs-Tersterin und Expertin für Onlinekurse, habe ich mich über die 10 wichtigsten Dinge unterhalten, die einen wirklich guten Kurs ausmachen und was hier auf gar keinen Fall fehlen sollte. Unsere Erfahrungen als Mütter, Kurs Testerin (Sarah) und Kursleiterin (Tamara) stecken in diesen 10 wichtigten Punkten.

Außerdem haben wir uns über die merkwürdigsten Begebenheiten aus den Geburtsvorbereitungskursen unserer eigenen Schwangerschaften unterhalten und mussten rückblickend wirklich herzhaft darüber lachen.

Dazu gibt es spannende Einblicke, weshalb ein Online-Geburtsvorbereitungskurs so viele Vorteile hat und wie man für sich selbst den Besten findet. Das alles erfährst Du im Video unten.

Abonniere gerne meinen Kanal, um kein spannendes Interview mehr zu verpassen.

VIDEO: Der richtige Geburtsvorbereitungs Kurs

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzdHlsZT0iYm94LXNoYWRvdzogMHB4IDBweCAyMnB4ICM1MTYxNzA7IGJvcmRlci1yYWRpdXM6IDdweDsiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvOW1BbjdzYm5BWnc/c3RhcnQ9NzEiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

Tamara (CleverMom): Wir möchten heute unsere Erfahrungen mit Geburtsvorbereitungskursen als Mütter an Euch weitergeben weitergeben. Und zwar haben wir das wichtige Thema gewählt „Was macht einen guten Geburtsvorbereitungskurs aus“. Liebe Sarah, mich würde als erstes interessieren, was hast du eigentlich für einen Kurs belegt und was ist dir an so einem Kurs wichtig?

Sarah Löwenstein: Also ich habe damals als erstes so einen Wochenendkurs belegt und das war prinzipiell auch nett. Ich muss sagen, die Hebammen, die das gemacht haben, die waren wirklich gut. Ich mag die auch alle nach wie vor gerne. Das ist nicht das Ding, die haben das gut gemacht. Aber mein persönliches Problem war: Ich hab daraus relativ wenig bis nichts mitnehmen können.

Denn für mich war dieser Zeitraum – das habe ich zum Teil auch auf meiner Homepage beschrieben – von 2 Tagen mit lauter anderen Frauen beziehungsweise Paaren in meinem Fall, das war einfach sehr knapp. Und ich muss sagen, weil es eben ein Crashkurs zur Geburtsvorbereitung war, haben wir mit so vielen Leuten und acht Stunden pro Tag eigentlich überwiegend gesessen. Du sitzt stundenlang und bist hochschwanger in meinem Fall und das ist nicht angenehm. Also für mich war das körperlich nicht so schön und ich konnte mir daraus auch nicht wirklich viel an Erkenntnis mitnehmen.

Tamara (CleverMom): Wann hast du den Geburtsvorbereitungskurs belegt in deiner Schwangerschaft? Also in welcher Woche warst Du da gerade?

Sarah Löwenstein: Ich würde sagen so um die 33. SSW rum.

Tamara (CleverMom): Also schon relativ spät erst!

Sarah Löwenstein: Ja, relativ spät erst. Es hatte etwas damit zu tun, dass wir umgezogen sind zu dem Zeitraum und die Schwangerschaft schon ohnehin anstrengend war. Und ich konnte so keinen Vor-Ort Kurs machen, der kontinuierlich lief. Ich musste diesen Crashkurs nehmen, sonst hätte es mit gar keinem Kurs geklappt, Onlinekurse waren mir zu dieser Zeit noch nicht bekannt und es gab meines Wissens auch noch kaum welche. Und das habe ich später bereut es war ein netter Kurs, aber bei dieser anstregenden Vor Ort Marathon Variante ist bei mir nicht viel hängen geblieben. Das muss ich ganz, ganz ehrlich sagen.

Tamara (CleverMom): Das heißt, du bist mit dem Vor-Ort Kurs an der Stelle extrem unflexibel und je nach Schwangerschaftsverlauf kann es auch sehr anstrengend werden. Das heißt, die Schwangerschaft würde eigentlich einen Kurs präferieren, den du von zu Hause aus – oder überall aus – selbstständig und über einen längeren Zeitraum machen kannst. Wie es der CleverMom Onlinekurs nun bietet.

Würdest du sagen, dass es besser gewesen wäre, den Kurs viel früher zu starten?

Sarah Löwenstein: Ja, auf jeden Fall. Also für mich ist es total wichtig – jetzt im Nachhinein bin ich schlauer – dass man einen Kurs hat, der über einen längeren Zeitraum läuft und deswegen haben die Onlinekurse einen ganz hohen Stellenwert für mich eingenommen. Ich war so überzeugt, gerade auch von Deinem CleverMom Kurs, dass ich inzwischen die Homepage Geburtsvorbereitungskurse-online.de betreibe und die Kurse teste und vorstelle. Auch mein Umzug nach Griechenland hat die Idee befeuert, denn dadurch wurde das Thema Onlinekurse für mich so wichtig, weil hier finde ich keinen deutschen Kurs.

Das heißt, ich musste eine Alternative finden und ich habe einfach festgestellt: Bei einem Onlinekurs hast du zum Beispiel diesen riesengroßen Vorteil, dass du das meistens über einen großen Zeitraum hinweg machen kannst. Also du musst dir dieses Wissen nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt in dein Gehirn reindrücken, egal wie es Dir gerade geht, sondern du kannst einfach über einen langen Zeitraum hinweg immer und immer wieder die Sachen anschauen oder bestimmte Themen werden zu bestimmten Zeitpunkten je nach Kurs vielleicht freigeschaltet. Ich kann frei nach belieben Themen überspringen und andere wiederholen oder meinem Mann zeigen. Und da hast du einfach auf lange Sicht mehr davon!

Das ist für mich schon ein sehr sehr großer Vorteil…(Fortsetzung im Video!)

Die Geburt ist wundervolle Teamarbeit. Der CleverMom Onlinekurs geht ganz bewusst auf Euch beide ein.

Erfahre mehr über Sarah und Tamara

Tamara’s Premium Geburtsvorbereitungs-Kurs inkl. Schwangeren Coaching: Erfahre mehr darüber, wie Dich CleverMom als einziger Onlinekurs unterstützt, perfekt auf Deine Wunschgeburt vorbereitet und sie zu Deinem großen Moment macht.

„Die Geburt ist der wichtigste Start ins Leben. Gemeinsam machen wir ihn zu Deinem perfekten Moment!“

Ich bin Tamara, Schwangerschafts-Coach, Autorin und Mutter 🙂 Ich habe den CleverMom Kurs entwickelt, damit Schwangerschaft und Geburt für Dein Baby und auch für Dich als werdende Mutter ein perfekt vorbereitetes und unvergesslich schönes Erlebnis werden! Dafür vereint der CleverMom Kurs Geburtsvorbereitung mit Schwangerschaftsbegleitung, Hypnobirthing und Mama-Coaching.

Ängste vor der Geburt, vor Schmerzen oder Komplikationen lösen wir gemeinsam auf und wandeln sie in ein kraftvolles und selbstbestimmtes Mindset für Deine Wunschgeburt! Dafür enthält mein Kurs exklusive Inhalte zum Thema „Mindset & Hypnobirthing“.

Für eine richtig entspannte Schwangerschaft und das richtige Umfeld, frei von negativen Gedanken und Geschichten, sorgen meine „virtuelle Assistenin“, die Community der Kursgruppe und das 1:1 Coaching mit mir.

Als einziger Kurs (!) schickt Dich CleverMom nicht alleine und unbetreut in einen Videokurs zum Selbststudium, sondern unterstützt und begleitet Deine Geburtsvorbereitung von Woche zu Woche.

Sarah’s Testvergleich der Geburtsvorbereitungskurse: Hier findest Du heraus, weshalb der CleverMom Onlinekurs als Testsieger hervorging.

Hinterlassen Sie einen Kommentar