Für Dich und Deine gesunde Schwangerschaft ist diese Situation sicherlich doppelt herausfordernd: denn Dir liegen gleichzeitig Deine Gesundheit und die deines ungeborenen Babys am Herzen. Und natürlich möchtest Du weiterhin gerne Deinen Partner oder die beste Freundinn mit dabei haben.

Schon unter „normalen Umständen“ hat man als Schwangere Frau durchaus einige Unsicherheiten. Für Deine schöne Geburt auch während COVID19 den Krankenhaus Alltag auf den Kopf stellt, haben ich hier die besten Tipps aus der Praxis und einen exklusiven VIDEO Beitrag “So haben Paare Ihre Geburt während COVID 19 gemeistert”!

Dürfen Partner bei der Geburt weiterhin dabei sein?

Momentan (November 2020) erlauben Kreißsäle wieder, eine Begleitperson dabei zu haben. Aber nur eine! Das bedeutet, dass Du außer Deinem Partner oder der besten Freundin keine weiteren Unterstützer mitbringen kannst. Außerdem darf Deine Begleitung während der Geburt das Zimmer nicht mehr verlassen, um den Kontakt so gering wie möglich zu halten. Ob die Partner im Rahmen einer Verschärfung nochmals ausgeschlossen werden, kann nocht nicht ausgeschlossen werden.

Geburt während COVID19 organisieren

Während der Geburt ist es wichtig, dass Du ganz in Deiner Kraft bist und Stress und Unsicherheit von außen vermieden oder ausgeblendet werden. Da es bis zu Deinem Geburtstermin durchaus nochmals Änderungen bzgl. der Teilnahme Deines Parters geben kann, solltest Du Dich gedanklich auf beides einstimmen: Eine Geburt nur mit Deinem Partner / Deiner Begleitung und auch eine Geburt ohne ihn.

Für eine optimale Vorbereitung auf die Geburt selbst, empfehle ich Dir den CleverMom Onlinekurs, der auch ein Coaching zu Deinem Wunschthema beinhaltet (wie z.B. dem Ablauf einer COVID19 Geburt). Nutze hierfür auch gerne auch das kostenlose Beratungsgespräch.

Für den “großen Tag” selbst habe ich mehrere Paare interviewt, die eine Geburt während COVID19 miterlebt haben und Ihre persönlichen Erfahrungen und Ideen geteilt haben. Das Video dazu findest Du in diesem Artikel.

Muss ich mich während der Schwangerschaft isolieren??

Soviel ist erst Mal klar: Solange die Fallzahlen zu COVID19 weiter steigen oder stagnieren, kannst Du von dir aus das Risiko eine Ansteckung nur verringern, indem du deine Kontakte bestmöglich reduzierst. Da Du während der Schwangerschaft ohnmehin schon den einen oder anderen Kontrolltermin hast und da Dein Immunsystem sich gerade um Dich und Dein Baby kümmert, empfiehlt es sich wirklich, auf unnötige Kontakte und Reisen zu verzichten. Achte daher ein wenig mehr als andere auf deine Gesundheit!

Klingt unangenehm, isolierend oder sogar etwas einsam für Dich? Folgende Tipps helfen Dir dabei:

  • Versuche die Kontaktzahl so niedrig wie möglich zu halten aber nutze virtuelle Treffen per Zoom oder Skype. Vom normalen Tratsch bis zum gemeinsamen Kochabend finden sich hier tolle Anregungen zum virtuellen Treffen im Internet
  • Schütz Dich und Dein Baby durch eine gute Maske und meide Maskenverweigerer! Mache Sie auf Deine Schwangerschaft aufmerksam und bitte bestimmt um Verständnis.
  • Wasch dir regelmäßig und gründlich die Hände mit Seife – das hilft auch gegen alle anderen Wellen die es so gibt, von Erkältung bis Grippe.
  • Geh viel an der frischen Luft spazieren, das reduziert nicht nur das Ansteckungsrisiko sondern tut auch der Geburtsvorbereitung gut (mehr dazu im Onlinekurs von CleverMom). Lüfte auch die Wohnung oder Wartezimmer in der Arztpraxis gut durch. Fühlkt sich jemand gestört dadurch? Spreche auch hier Deine Schwangerschaft an und bitte bestimmt um Verständnis.
  • Für eine optimale Geburtsvorbereitung und den Austausch mit anderen Schwangeren empfiehlt sich ganz hervorragend ein Onlinekurs oder Coaching. Ein weiterer schöner Vorteil: Dein Partner kann gemütlich auf dem Sofa teilnehmen 🙂

Tipps für die Geburt während COVID19 (VIDEO Beitrag)

Im CleverMom Onlinekurs gibt es im Rahmen der “Q&A Sessions” regelmäßig die Möglichkeit Themenwünsche zu äußern, auf die wir in der Kursgruppe näher eingehen. Hier findest die Praxistipps der von mir interviewten Paare als Video:

 

 

Warum ein 1:1 Coaching so wichtig ist für Deine Wunschgeburt

Jede Schwangerschaft ist einzigartig und auch jede Geburt ist einzigartig. Erst Recht zu COVID19 Zeiten. Wie kann es die Beratung und Vorbereitung dann nicht sein? Genau hier möchte ich mit dem CleverMom Programm einen wichtigen Unterschied machen: Ein 1:1 Coaching zu individuellen Fragen und vielleicht auch Sorgen ist hier die perfekte Stütze für jede Schwangere. Im Coaching kann es gleichermaßen um die Schwangerschaft und auch um die Geburt gehen, meine Teilneherinnen wählen hier tatsächlich sehr unterschiedliche Themen Schwerpunkte. Eben individuell!

Das im Kurs enthaltene Coaching wird von den Teilnehmerinnen sehr gerne wahrgenommen und je nach den individuellen Fragen gleich am Anfang der Schwangerschaft wahrgenommen, im 2. Trimester oder auch direkt vorbereitend zur Geburt. Auch wie es nach der Geburt weitergeht in der neuen Rolle als Mama und Eltern ist ein häufiges anliegen.

Auf Wunsch ist die Erweiterung des Kurses um ein Intensiv-Coaching zu Schwangerschaft und Geburt über mehere Monate möglich (limitierte Plätze verfügbar). Das erweiterte Schwangerschafts Coaching wird z.B. dann gerne wahrgenommen, wenn eine intensive Begleitung und Beratung gewünscht wird oder die Teilnehmerin sich aus beruflich / zeitlichen /karrieretechnischen Gründen unterstützen lassen möchte.

Das 1:1 Gespräch löst Ängste, macht Mut, inspiriert und zeigt wundervolle Perspektiven. Zusätzlich erhältst Du Feedback, wie andere fantastische Mütter der CleverMom Community mit derselben Situation umgehen, um mit inspirierenden Beispielen und Hilfestellungen starten zu können.

 

Kostenlose Erstberatung

Hast Du Fragen zu Schwangerschaft oder Geburt oder möchtest den CleverMom Onlinekurs gerne kennenlernen? Lass uns doch direkt miteinander sprechen 🙂 HIER kannst Du ein kostenloses Kennenlern- und Beratungsgespräch buchen. Oder schreibe mit eine Mail an info@CleverMom.de

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar