Impfungen vor Schwangerschaft und Kinderwunsch

Tamara_Icon_Rund

Autoren: Tamara Viktoria, Dennis Berger

CleverMom Schöne & angstfreie Geburt: Kurse, Beratung, Coaching

Mit dem Einsetzen der Schwangerschaft sorgt die Umstellung der Hormone dafür, dass der das Immunsystem gedrosselt wird, sodass der Embryo als Fremdkörper nicht abgestoßen wird. Als Folge bist Du deutlich anfälliger für jede Art von Krankheit. Bei einigen Krankheiten kann es zudem zu schweren Verläufen bis hin zum Tod beim Ungeborenen kommen.

Welche Impfungen vor der Schwangerschaft

Da bei gewissen Krankheiten direkte Gefahr für Dein ungeborenes Baby besteht, ist zu Beginn auch eine Kontrolle des Impfstatus unverzichtbar, um so Dein Kind vor schlimmen Folgen zu schützen.

Manche Impfungen kann man auch noch im Verlauf der Schwangerschaft nachholen, wobei die bessere Variante natürlich die Impfung vor der Schwangerschaft ist: Während der Schwangerschaft leistet Dein ganzer Körper bereits großes.

Ausnahme: Bei Grippe (Influenza) gibt es jedoch eine ausdrückliche Empfehlung, diese während der Schwangerschaft vorzunehmen. Das gilt ebenso bei einem fehlenden Schutz gegen Hepatitis B.

Zusätzlich sollten im Idealfall auch Personen aus Deinem direkten Umfeld, wie Dein Partner und die werdenden Großeltern, enge Freunde, etc. den eigenen Impfstatus überprüfen, um Dich während der Schwangerschaft nicht zu gefährden und auch nach der Geburt Dein Baby vor leicht übertragbaren Krankheiten zu schützen. Es ist Dein gutes Recht hierauf zu bestehen.

Ganz nebenbei: Hier meine 2 wichtigsten Tipps für eine gesunde und schmerzarme Geburt, ganz ohne Ängste:

Wichtige Impfungen vor der Schwangerschaft

  1. Tetanus, Diphtherie
  2. Masern, Mumps, Röteln
  3. Windpocken
  4. Keuchhusten (Pertussis)
  5. Hepatitis A und B
  6. Grippe (Influenza)

Die Besucher nach der Geburt sollten möglichst vor dem ersten Kontakt mit dem Neugeborenen auch den Impfschutz gegen Keuchhusten (Pertussis) auffrischen, da diese Erkrankung gerade im ersten Lebensjahr einen schweren Verlauf nehmen kann. Die Auffrischung für Pertussis kann am besten im Rahmen des 3. Screenings vorgenommen werden.

 

Impfung und der Nestschutz

Je besser Dein Impfschutz vor der Geburt ist, desto besser wird Dein Kind über den sogenannten Nestschutz in den ersten Lebensmonaten abgesichert, den es über die in Deinem Blut vorhandenen Antikörper zur Verfügung gestellt bekommt.  

Wie Du Deine angstfreie & schmerzarme Geburt vorbereitest

Lerne wie man eine kraftvolle und angstfreie Geburt gemeinsam mit dem Partner vorbereitet. Erfahre, welche 10 häufigsten Fehler im klassischen Geburtsvorbereitungskurs (vor Ort) nicht angesprochen werden. Profitiere von essentiellen Erfahrungen: Mehr Freiheit und weniger Stress in der neuen Rolle als Eltern nach der Geburt.

Klicke hier um zu erfahren, wie spannend das mit dem einzigartigen Programm von CleverMom funktioniert.

Diese weiteren Inhalte könnten Dir helfen